it-notfallmanagement

Höher, verfügbarer, sicherer: IT-Dienste für den Mittelstand

Kleine wie mittlere Unternehmen sind ebenso abhängig von einer funktionierenden IT wie große Firmen. Sie haben jedoch oft nicht die Ressourcen, um sich ebenso gut auf Notfälle vorzubereiten. Darauf verzichten kann man aber nicht. Schließlich hängt an den Systemen nicht selten die gesamte E-Mail Kommunikation, das Intranet- und Projektmanagement-System oder auch der Online Shop.

Auch für kleine und mittlere Unternehmen wird die IT-Abhängigkeit immer größer. Dabei sind die geschilderten Herausforderungen für IT-Budgets im Mittelstand groß. Denn: Hochverfügbarkeitslösungen, die solche Probleme lösen, sind in der Regel teuer in Anschaffung und im Unterhalt.

Selbst- und Fremdbild in Sachen IT-Sicherheit und Verfügbarkeit

KMUs schätzen die Verfügbarkeit ihrer IT oft falsch ein oder haben falsche Vorstellungen von den technischen Anforderungen. Viele denken, dass allein durch die Anschaffung von redundanter Hardware sowie dem Einsatz von Virtualisierungssoftware ihre Systeme hochverfügbar sind. Doch Virtualisierung alleine reicht nicht aus. Ganz im Gegenteil: Um so höher die Konsolidierung in der IT ist und die Anzahl logischen Server auf einem physikalischen Server steigt, desto gravierender sind die Folgen eines einzelnen HardwarefehlersIm Umkehrschluss ist dies das beste Argument für Hochverfügbarkeit: Wenn der Ausfall eines realen Servers mit einer Vielzahl an logischen Servern einen deutlichen höheren Schaden anrichtet als früher, als jeder Dienst noch seinen eigenen physikalischen Server hatte, dann ist Hochverfügbarkeit (fast) Pflicht.

Ganz oder gar nicht: Ein bisschen Hochverfügbarkeit geht nicht!

Das Thema Sicherheit ist wichtiger denn je. Der Aufbau eines hochverfügbaren Systems will allerdings gut geplant sein. Die richtige Technik und das richtige Personal sind – auch für den späteren Betrieb – entscheidend. Denn: Mit der Komplexität des Systems erhöht sich auch die Anzahl der möglichen Fehlerquellen, der administrative Aufwand und auch die Ausfallwahrscheinlichkeit.

Zu bewältigende Problemstellungen:

  • Große Investitionen und hohe Betriebskosten für eine Hochverfügbarkeitsplattform (Hardware, Software und Personal).
  • Hohe Komplexität der IT-Infrastruktur.
  • Auswahl der richtigen Strategie und Komponenten für die spezifischen Anforderungen.

Unsere Lösung:

Eine virtualisierte Hochverfügbarkeitsplattform, verteilt auf zwei Rechenzentren. Auf dieser können unsere Kunden Ressourcen verwenden. Außerdem steht unser hochqualifiziertes Fachpersonal, das für den reibungslosen Ablauf der komplexen IT-Infrastruktur sorgt, mit Rat und Tat (fast) rund um die Uhr zur Verfügung. Gemeinsam mit den Kunden entwickeln wir die passenden Lösungen.

Vorteile der Universum-Lösung:

  • Deutlich preiswerter als der Betrieb einer eigenen Plattform, welche oftmals nicht einmal ansatzweise selbst ausgelastet wird.
  • Zusätzliche Services wie OffSite-Backups und Disaster Recovery sowie die stetige Weiterentwicklung und Optimierung der Plattform.
  • Beratung und Support beim Betrieb einer eigenen Plattform durch die die Experten der Universum AG.

Zertifizierte Qualität – Software hosted in Germany

Die Universum AG ist Träger des Siegels SOFTWARE HOSTED IN GERMANY des Bundesverbandes IT-Mittelstand e.V. (BITMi e.V.). Das Siegel garantiert in Reaktion auf den NSA-Skandal, dass die Software und Daten in Deutschland gehosted werden und somit deutsches Recht – und vor allem das deutsche Datenschutzrecht – gilt.

Erfahren Sie mehr über die Universum AG

Weitere Infos finden Sie auf unserer Website unter www.universum.com. Sie können natürlich auch den Newsletter abonnieren, um per Mail auf dem Laufenden zu bleiben.

Kompakt informieren wir Sie hier auch auf unseren Landingpages über unsere Leistungen in den Bereichen Social IntranetJIRAE-Learning,  Drupal-Websites und Managed Hosting Services.

Eine Unternehmensdarstellung inkl. einer Reihe von Referenzen haben wir für Sie als PDF-Download zur Verfügung gestellt.

Veröffentlicht von

Matthias Leonhardt